Leonard Proxauf

Leonard Proxauf
Leonard Proxauf
© Natascha Lawiszus 2018 

Leonard

Proxauf

Berufsgruppe
Schauspiel  
Jahrgang
1995 
Spielalter
22 - 25 Jahre 
Größe
189 cm 
Wohnort
Berlin 
Unterkunft
Berlin / Potsdam  
Sprache(n)
Englisch (fließend), Französisch (gut)  
Heimatdialekt
D - Berlinerisch  
Tanz
Improvisation  
Sport
Basketball, Beachvolleyball, Bergsteigen, Billard, Bowling, Fitness, Fußball, Inlineskaten, Klettern, Mountainbike, Schlittschuh, Skateboard, Ski Alpin, Snowboard, Tennis, Tischtennis, Waveboard  
Haarfarbe
dunkelblond / dark blond  
Augenfarbe
blau / blue  
ethn. Erscheinungsbild
keltisch / Celtic, mitteleuropäisch / Central European, nordeuropäisch / Northern European, osteuropäisch / Eastern European  
Staatsangehörigkeit
österreichisch  

Kontakt

proXauf - DIE AGENTUR
Katja Proxauf
Müggelseedamm 136
12587 Berlin
fon 0 30 813 04 332
katjaproxauf@proxauf.de


Homepage:
proxauf.de/vita.php?id=64
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/leonard-proxauf

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2016 Eine Dosis Leben Hauptrolle: Max Bogner Christoph Schnee ZDF
2014 Aus der Haut Hauptrolle: Christoph Stefan Schaller MDR
2014 NO COMMENT Hauptrolle: Thomas Artem Temnikow STUDIA TRETIJ RIM
2013 SAFARI Hauptrolle Gerardo Herrero random-films
2013 PEIN Hauptrolle Ulrike Vahl HFF
2013 ONCE UPON A TIME.. THE WHITE RIBBON Interview Vassili Silovic ARTE
2012 OPERATION ZUCKER Nebenrolle Rainer Kaufmann WDR / Degeto
2011 TATORT - KINDERLAND Hauptrolle Thomas Jauch ARD / Saxonia Media
2011 HALBSCHATTEN Hauptrolle Nicolas Wackerbarth Una Film
2010 DEAR MR. STAR Hauptrolle Denis Kacs Kinomaton
2010 DER KOMMISAR UND DAS MEER Nebenrolle Anno Saul ZDF / Network Movie
2009 TOD EINER SCHÜLERIN Nebenrolle Mark Schlichter ZDF
2009 GÖMBÖC/KURZFILM Hauptrolle: Paul Ulrike Vahl ACHTUNG Berlin Award, HFF
2009 DER TEST Nebenrolle: Ole Mark Schlichter teamWorx
2008 DAS WEISSE BAND/KINOSPIELFILM Hauptrolle: Martin Michael Haneke Goldene Palme in Cannes 2009, X-Filme/Vega Film
2007 BUDDENBROOKS/SPIELFILM Nebenrolle: junger Christian Heinrich Breloer BAVARIA
2006 NIMMERMEER/SPIELFILM Hauptrolle: Jonas Block Toke Konstantin Hebbeln Studenten-Oscar 2007, Frisbeefilms
2005 LOHN DEINER ANGST/SPIELFILM Nebenrolle Jörg Rampke CEUCUS Independentfilm
von bis  
Coaches: Markus Schleinzer / Wolfgang Wimmer / Susan Batson

2010 YOUNG ARTIST AWARD für Leonard Proxauf als BEST LEADING YOUNG PERFORMERS 2010, für seine HR Martin in 
  "DAS WEISSE BAND"  Regie: Michael Haneke, X-Filme /


2015 "SAFARI" nominiert für den GOYA AWARD 2015 als Bester Kurzfilm /HR
2014 Best Short Madrid en Corto für "SAFARIRegie: Gerardo Herrero, random-films / HR
2014 Best Cinematography user T38 Award für "SAFARIRegie: Gerardo Herrero, random-films / HR
2014 "SAFARI" gewinnt am Nordspanischen Festival Seminci den "Premio Castilla y León en Corto" / HR
2014 "SAFARI" gewinnt den BEST SHORT GAVA AWARD am Festival de Gijón / HR
2014 "PEIN" Regie: Ulrike Vahl  ist nominiert für den Deutschen Kurzfilmpreis 2014 /NR
2013 Deutscher Fernsehpreis. Bester Fernsehfilm 2013 für "OPERATION ZUCKER" Regie: Rainer Kaufmann, BR, Degeto / NR
2010 New Berlin Film Award in der Kathegorie Bester Kurzfilm für "GÖMBÖC" Regie: Ulrike Vahl / HR
2010 Golden Globe für "DAS WEISSE BAND" , Regie: Michael Haneke, X-Filme 
2010 Oscarnominierung für den besten Ausländischen Film  Regie: Michael Haneke, X-Filme "DAS WEISSE BAND"
2009 22. Europäischer Filmpreis für "DAS WEISSE BAND"  Regie: Michael Haneke, X-Filme
2009 Die goldenen Palme für "DAS WEISSE BAND"   Regie: Michael Haneke, X-Filme

2007 Studenten OSCAR für "NIMMERMEER" (in der Hauptrolle als Jonas) als bester Ausländischer Film /
   Hollywood International  Student Film Festival / HR
2007 Produzentenpreis für "NIMMERMEER", für Manuel Bickenbach, Sehsüchte Potsdam / HR
2007 Prädikat Besonders wertvoll für "NIMMERMEER" Regie: Toke Constantin Hebbeln, Frisbeefilm, Filmbewertungsstelle Wiesbaden
2006 Best New Director Promotional Award "NIMMERMEER", für Toke Constantin Hebbeln, Internationale Hofer Filmtage / HR
2006 German Film Promotional Award "NIMMERMEER" für Manuel Bickenbach, Internationale Hofer Filmtage / HR