Jeff Zach

Jeff Zach
Jeff Zach
© Sebastian Faust 

Jeff

Zach

Berufsgruppe
Schauspiel  
Spielalter
50 - 60 Jahre 
Größe
178 cm 
Wohnort
Köln, Köln 
Unterkunft
Berlin / Potsdam, Hamburg, Ruhrgebiet, Stuttgart, Wien  
Steuerlicher Wohnsitz
Nordrhein-Westfalen 
Sprache(n)
Deutsch (Muttersprache), Englisch (Muttersprache)  
Dialekte/Akzente
D - Ruhrdeutsch  
Heimatdialekt
Ö - Wienerisch, Ö - Österreichisch  
Stimmlage
Bariton / Baritone, Tenor / Tenor  
Instrumente
Mundharmonika / harmonica  
Gesang
Gesangsausbildung, Blues, Bühnengesang  
Tanz
Bühnentanz, Jazz, Theatertanz  
Sport
Basketball, Billard, Fechten, Reiten, Schwimmsport, Tennis  
Führerschein
kein FS  
Besonderes
Arbeitserlaubnis für die USA oder Greencard, bilingual aufgewachsen  
Haarfarbe
graumeliert / salt-and-pepper  
Augenfarbe
braun / brown  
Statur / Körperbau
athletisch-sportliche Statur  
Staatsangehörigkeit
österreichisch, amerikanisch  

Kontakt

Agentur Peter Fley
Peter Fley
Körnerstrasse 46 | Bürogemeinschaft
50823 Köln
fon +49-221-16 92 49 86
fax +49-221-16 92 49 84
peter@peterfley.com


Agenturprofil:
peterfley.com/schauspieler/jeff-zach/
Homepage:
jeffzach.net
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/jeff-zach

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Sender
2018 Deutschstunde Fouchard Christian Schwochow Kino / Network Movie
2017 MARIE BRAND UND DAS VERHÄNGNIS DER LIEBE Nebenrolle Judith Kennel ZDF / Warner Bros
2017 FORGET ABOUT NICK Nebenrolle Margarethe von Trotta Heimatfilm, Kinofilm
2017 HELEN DORN - SCHATTEN DER VERGANGENHEIT Nebenrolle Alexander Dierbach ZDF / Network Movie
2016 POLIZEIRUF 110 - MEUFFELS SCHULD Jose Fernandez (NR) Hermine Huntgeburth ARD / Collina Film / Collina Film
2015 LOST IN THE WEST Chief Running Water Carlos González Nickelodeon (International) / Galdo Media/Spanien
2015 DOUG AND WALTER Hauptrolle "Doug" Samuel Morris Filmgerberei Zürich
2015 SOKO KÖLN - NICO Johann Miller (ENR) Florian Schott ZDF / Network Movie / Network Movie
2014 Sister Moon Anamunga Stefan Kaufhold FH Fachhochschule Dortmund
2014 Wenn auch alle, ich nicht Zwischenmieter Mehmet Akif Büyükatalay KHM Kunsthochschule für Medien Köln
2013 GRIFF NACH DER WELTHERRSCHAFT - SIR FRANCIS DRAKE Hauptrolle Vikar Fletcher Hannes Schuler ARTE
2013 Die Ahnen der Queen Lordkämmerer Conyngham Hannes Schuler ZDF/arte
2012 VERGISS MEIN ICH Nebenrolle Jan Schomburg Pandora Film
2012 37 Nebenrolle Chris Brüggemann Green Cherry Film
2011 OFFLINE Nebenrolle Markus Henkel
2011 ALARM FÜR COBRA 11 Nebenrolle Heinz Dietz RTL / Action Concept
2010 Crashkurs Jan Anika Wangard DFFB
2004 POLIZEIRUF 110 - DIE MUTTER VON MONTE CARLO Nebenrolle Titus Selge ARD
2003 SCHIMANSKI - DAS GEHEIMNIS DES GOLEM Nebenrolle Andreas Kleinert ARD
2003 DIE ANRHEINER Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Diverse
2000 TATORT - BIENZLE UND DER HEIMLICHE ZEUGE Hauptrolle Arend Agthe ARD
2000 Die Verfolgung und Ermordung.... (Peter Weiss) Jacques Roux/Ausrufer Johannes Lepper WDR (Aufzeichnung der preisgekrönten Inszenierung)
1999 Die Lammkeule 1. Polizist Daniel Klummp Bewerbungsfilm/Kurzfilm
1998 SK KÖLSCH Nebenrolle Diverse Sat.1
1993 Die Hermannsschlacht Velleius Stefan Mischer Schloss Film Production
1986 Wohin und zurück - Welcome in Vienna Soldat Axel Corti Film/TV
1978 Holocaust Partisanenjunge Marvin Chomsky US-Produktion CBS (in englischer Sprache)
von bis Stück Rolle Regie Theater
2011 2014 Ganz oder gar nicht- Ladies Night Paco Gerburg Jahnke Ebertbad Oberhausen
2013 Das Wetter vor 15 Jahren Andre Becker TheaterRampe Stuttgart
2009 2013 Theater Rampe Stuttgart, Festspiele Schwäbisch-Hal
2012 Scherz Satire Ironie und tiefere Bedeutung Der Baron Donald Berkenhof Freilichspiele Schwäbisch-Hall
2012 Das letzte Lied Soloabend Marc v. Henning Meyer&Kowski
2010 2011 Ganz oder gar nicht Paco Gerburg Jahnke Ebertbad Oberhausen (a.G.)
2009 2010 2500 Lügen Thomas Marc v. Henning Theater Rampe (a.G.)
2004 2008 Theater Oberhausen
2003 2008 Theater Oberhausen
2001 2003 Schlosstheater Moers
1998 2000 Der Hochzeitstag Tony Ulricke Maack Schauspielhaus Kiel (a.G.)
1998 2000 Schauspielhaus Kiel
1992 1998 Theater Oberhausen
1991 1993 Peer Gynt Aslak David M. Samurai Düsseldorfer Schauspielhaus (a.G.)
1991 1993 Düsseldorfer Schauspielhaus
1986 1991 Schauspiel Bonn
von bis  
1982 1986 Max-Reinhardt-Seminar Wien
1982 1986 Max Reinhardt Seminar, Wien
Besonderes (Auswahl)
2005 Oberhausener Theaterpreis: 1. Platz Kritikerjury und 1. Platz Publikumspreis
2004 Schimanski-Der Golem wurde für den Emmy nominiert.

Awards

2005Oberhausener Theaterpreis 1. Platz Kritikerjury und Publikumspreis

My father, an Opera Singer, (matter of fact so was my Mom) once said, "If you have a Talent, you have a responsibility towards that Talent. That definitely impressed me as a young man and still does.... So I became an Actor, 28 years I've been trying - failing- trying again-failing better, mainly on Stage but now Camera work is becoming my new passion. Getting deeper into authenticity is what I love. And my son (five and a half) is definitely giving me lessons in that. Please take some time and click on LINKS that 'll get you to my showreel (Schauspielervideos), there you'll also find some footage of my Theater work. Enjoy and thanks for your precious time.